Winterbauoffensive: Ein kräftiger Konjunktur-Impuls für die Steiermark

Seit dem Jahre 1996 gibt es - je nach Bedarf auf dem steirischen Arbeitsmarkt - für Maßnahmen zur Erzielung von Beschäftigungseffekten im Baugewerbe in den Wintermonaten die sogenannte „Winterbauoffensive".

Ziel dieser Förderungsaktion ist es, die bestehende Konjunkturschwäche der Bauwirtschaft, aber auch den seit Jahren beobachteten Trend eines verzögerten Baubeginns und die damit verbundene schlechte Auslastung der Bauwirtschaft zu bekämpfen.
Das Konjunkturforum Bau als beratendes und beschließendes Organ der „regionalen Winterbauoffensive" hat in den letzten Monaten auf der Grundlage der Erfahrungen aus den Vorjahren und unter Berücksichtigung der besonderen Umstände zufolge der Corona-Krise neue Förderungsrichtlinien für die „regionale Winterbauoffensive" erarbeitet.

Zusätzlich zur Förderung von Bauprojekten gibt es seit 2003 die Qualifizierungsoffensive Bau. Dabei wird ein umfassendes Kursprogramm zur Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Baugewerbe angeboten. Die Qualifizierungsmaßnahmen werden mit insgesamt 250.000 Euro gefördert, die Abwicklung erfolgt über die Steirische Wirtschaftsförderung SFG.

Bei Fragen zur Winterbauoffensive wenden Sie sich bitte an:
Edith Knaus, Firma „planconsort ztgmbh"
Tel.: +43 (0)3452 85521-28

 winterbauoffensive 2021
planconsort ztgmbh
architekten + ingeneure

zurück zur Hauptseite

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).