Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Regierung will Gesamtvertragspaket mit Red Bull schnüren - Ziel ist, raschen Baubeginn für Red Bull zu ermöglichen

Die Landesregierung hat in ihrer Sitzung vom 9.6.2008 einstimmig beschlossen, für die Umsetzung des Motorsportprojektes in „Spielberg" ein Gesamtvertragspaket mit Red Bull zu schnüren. Die zuständige Abteilung / Ö-Ring- Gesellschaft ist mit dem umgehenden „Go" für die Verhandlungen beauftragt worden. „Damit sollen offene Rechtsfragen gelöst werden, damit Red Bull rasch mit dem Bau der Rennstrecke starten kann", so Landesrat Dr. Christian Buchmann (VP).

Um eine rechtlich gesicherte Umsetzung des Red Bull Projektes in Spielberg zu gewährleisten, sollen die bestehenden Verträge mit Red Bull überarbeitet und als „Gesamtpaket" vor Baubeginn gelöst werden.

Buchmann weist darauf hin, dass im Zuge der Verhandlungen mit Red Bull insbesondere folgende Ziele seitens des Landes Steiermark verfolgt werden:

  • Schaffung klarer rechtlicher Strukturen
  • Rechtssicherheit durch an das aktuelle Projekt angepasste Verträge
  • klare Definition des Leistungsumfanges von Red Bull
  • Festlegung der Mindestvertragsdauer zwischen Land Steiermark und Red Bull sowie
  • Gestaltung einer Rückübertragungsregelung

„Dieser Beschluss der Landesregierung ist ein notwendiger Schritt auf dem Weg zur Umsetzung des Projektes", so der Landesrat abschließend.

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons